EAV Elektro­akupunktur nach Voll

EAV Elektroakupunktur nach Voll Naturheilpraxis Ulrike Licha

Die Elektroakupunktur nach Voll ist ein Meßverfahren, das zur Diagnostik und Therapie die Grundlagen der chinesischen Akupunktur verwendet und die Möglichkeiten der Elektronik verbindet. Die Messung ist für den Patienten schmerzfrei. Dabei werden die Akupunkturpunkte, welche auf den Energieleitbahnen (Meridiane) liegen, gemessen.

Jede entzündliche Veränderung in der Zelle beginnt mit einer vermehrten Energiebildung. Dieses auch dann, wenn das Organ noch als normal bezeichnet werden kann und sich kein abnormaler klinischer Befund ergibt. Das Gleichgewicht im Energiehaushalt zwischen Energieerzeugung und Energieverbrauch im gesunden Organismus sollte stets ausgewogen sein.

Kleinste chemische Umsetzungen in der Zelle führen zu energetischen Verschiebungen und Veränderungen des elektrischen Potentials. Gerade diese Verschiebungen können mittels EAV bereits frühzeitig und lange vor Ausbruch einer Krankheit erfasst und registriert werden. Dadurch ist es dem Therapeuten möglich, rechtzeitige Gegenmaßnahmen, Prophylaxe oder gezielte Therapien, einzuleiten.

EAV Elektroakupunktur Naturheilpraxis Ulrike LichaDie EAV kann bei dieser frühzeitigen Diagnosemöglichkeit Blockaden, Störungen und Belastungen der Meridiane durch beispielsweise Umweltgifte, Pilze, Parasiten, Impfbelastungen und Zahnmaterialien anzeigen. Auch können Medikamente und Nahrungsmittel über diese Methode ausgetestet werden.

Rechtlicher Hinweis: Die Elektroakupunktur nach Voll ist wissenschaftlich nicht bewiesen und schulmedizinisch nicht anerkannt.